Willi Vogt. Mennonitische Ahnenforschung


Chortitza Kolonie in den Akten des Fuersorgekomitees
Gescannte Mikrofilme.
Beispiele und Probleme beim arbeiten mit gescannten Mikrofilmen.
 
 
Gotische (altdeutsche) Schreibschrift
 

Diese Tabelle ist als Hilfe fuer Leute wie ich, die Probleme mit der hangeschriebener gotischer Schrift haben, gedacht. Diese Zeichen wurden im Zeitraum um 1800 bis Anfang des 20. Jahrhunderts benutzt. Wie man sieht unterscheiden sich einige Buchstaben ziemlich von den lateinischen. Besonders schwehr unterscheiden sind in einer Gruppe die kleine Buchstaben f, s und t, und in der anderen e und n. Nach der, in dieser Zeit gueltigen Rechtschreibung, durften "Verbundbuchstaben" (ft, fs, ff, ch, ck und einige andere) nicht getrennt werden. Uebrigens das Trennzeichen ist in manchen Dokumenten als doppeltes Koma oder Anfuerungszeichen unten gezeichnet

 
Latein
Druckschrift
Handschrift
Latein
Druckschrift
Handschrift
Aa
Bb
Cc
Dd
Ee
Ff
Gg
Hh
I i
J j
Kk
L l
Mm
Nn
Oo
Pp
Qq
Rr
Ss
Tt
Uu
Vv
Ww
Xx
Yy
Zz
Ää
Öö
Üü
ß
Verbundbuchstaben
ck
 
ch
 
ft
 
st
 
tz
 
sch
 
ff
 
ss
 
sp
 
fs
   
 
 
Sonderzeichen
Beschreibung
Druckschrift
Handschrift
(+) Pluszeichen
(-) Bundestrich- und Minuszeichen
(#) Nummernzeichen
(*) -Sternzeichen
(~) Tilde
(§) Paragraphzeichen
Drei hochgestellt
     
 
Andere Sonderzeichen wie (!) Ausrufezeichen, (?) Fragezeichen, (%) Prozentzeichen, (&) Kaufmanische Und-zeichen, (,) Koma, (.) Punkt, (:) Doppelpunkt, (;) Semikolon, haben sich nicht geaendert

HOME | CHORTIZA | KOLONIE | NAMEN |

Zuletzt geaendert am 26 Mai 2005